Lagernetzwerk - Kooperation von Speditionen und Logistikdienstleistern

Wolf als "Beispielhaftes Unternehmen 2017" ausgezeichnet

Wolf GmbH Internationale Spedition ausgezeichnet als -  „Beispielhaftes Unternehmen 2017“

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Caritas und Diakonie verleihen „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2017“

Sinsheim, den 10.07.2017 - Mit findigen Ideen und Tatkraft bringen sie sich für die Gesellschaft ein: die kleinen und mittleren Unternehmen aus ganz Baden-Württemberg. 312 dieser mittelständischen Unternehmen haben sich für den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2017 beworben. Damit hat der Preis in seinem elften Jahr einen erneuten Bewerberrekord erreicht. Ausgelobt wird der Lea-Mittelstandspreis vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam mit Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg. Sie würdigen damit das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen. Land, Diakonie und Caritas verleihen mit dem Preis als Auszeichnung auch die Lea-Trophäe. Sie steht für Leistung, Engagement und Anerkennung.

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Unternehmerischer Erfolg und gelebte Verantwortung gehören zusammen und sind ein wichtiges Charakteristikum Baden-Württembergs“


 
Bild: Beispielhafte Unternehmen der Kategorie 1 (<20 Mitarbeitende): Oberkirchenrat Dieter Kaufmann (Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg), Dr. Gebhard Fürst (Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart), Roland Geist (Bio-MARKT Roland Geist GmbH, Öhringen), Christian Tschürtz (ct3-kommunikation GmbH, Mannheim), Kim-Alleen und Katja Hofmann (KMU-kreative Marketingunterstützung, Filderstadt), Ivana Kubin (travel-to-nature GmbH, Heitersheim), Frederike Bühring (Wolf GmbH Internationale Spedition, Sinsheim), Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau), Pfarrer Oliver Merkelbach (Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart), Dr. Frank Otfried July (Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg)



Wolf GmbH, Sinsheim – „Beispielhaftes Unternehmen 2017“
Die internationale Spedition Wolf GmbH übernimmt europaweit Transporte und darüber hinaus Lagerlogistik und Verzollungsdienstleistungen. Das Unternehmen baut sein gesellschaftliches Engagement seit Jahren aus. So unterstützt die Wolf GmbH Geflüchtete, ältere Menschen und Pflegebedürftige. Die Spedition beteiligte sich etwa am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar: Mitarbeitende gestalteten gemeinsam mit Geflüchteten und weiteren Helfenden aus Paletten Sitzlandschaften. Aus diesem Projekt heraus konnte die Wolf GmbH einem Geflüchteten ein Langzeitpraktikum im eigenen Unternehmen ermöglichen. Außerdem spendete die Spedition anlässlich ihres 25-jährigen Firmenjubiläums der Stadt Sinsheim 25 Obstbäume, die an einem Wanderweg in Sinsheim gepflanzt wurden. Zur Weihnachtzeit verzichtet das Transportunternehmen auf Geschenke an Kunden und bietet stattdessen allen sozialen Einrichtungen der Stadt Sinsheim an, die gekauften Weihnachtsbäume kostenlos zu transportieren.
  

Bild: Frederike Bühring (Geschäftsführerin der Wolf Spedition Sinsheim)

 

 

Über Wolf Spedition
Die Wolf Spedition beschäftigt derzeit 24 Mitarbeiter und setzt aktuell 14 Fahrzeuge im Nahverkehr ein. Zu den Kernleistungen zählen Stückguttransporte, Teil- und Komplettladungen, Lagerlogistik auf einer Fläche von 3.200 Quadratmetern, Zollabwicklung, E-Commerce, Retouren-Management sowie Sonderfahrten. Wolf ist Mitglied im Stückgutnetzwerk Palletways, bei ILN und DIALOG sowie Partner der LogCoop-Kooperation.

Pressekontakt
Thomas Kersten
Prokurist - Leiter Vertrieb und Marketing
Am Leitzelbach 16
74889 Sinsheim
Telefon: +49 (0) 7261 – 9146-34
Telefax: +49 (0) 7261 – 9146-11
vertrieb@wolfsped.com
www.wolfsped.com